VISATRONIC | Historie


Im Juni 2016 wird ein zweiter Fertigungsstandort in Oberursel eröffnet. Auf einer zusätzlichen Fertigungsfläche von vorerst 750 m² werden weitere 3 Stk. MY200 DX14 und 2 Stk. My12 E Hydra, sowie das dort zuvor Beschäftigte und qualifizierte Personal übernommen. Die Fertigungskapazitäten verdoppeln sich somit.
Im Jahre 2015 folgen weitere Investitionen in eine MY 200 SX14 welche nun mit der MY200 DX14, einem neuen Reflowofen, einem inline AOI System von Göpel und den entsprechenden Be- und Entladern zu einer Fertigungslinie aufgebaut werden. Ein weiterer SMD Tower wird dem größeren Materialbedarf direkt in der SMD Fertigung gerecht.
Im Juni 2014 wird die neue Hochleistungsserie MYDATA MY200 DX14 in Betrieb genommen:
- keine Abstriche in Geschwindigkeit und Flexibilität
- schnellste Umrüstung die es derzeit in der Industrie gibt
- Bestückleistung durch 2 Stk. 8-fach Bestückköpfe von 40.000 Bauteilen/h
- System zur Rückverfolgung aller Bauteile
Zusätzlich werden 3 Stk. MYDATA SMD Tower angeschafft.

Im November 2011 ist die VISATRONIC GmbH erstmals auf der productronica 2011 vertreten. Hier wird das neue Baugruppen Funktionstestgerät – VISAtest - vorgestellt.
Im September 2011 kauft die Besitzgesellschaft der VISATRONIC GmbH, die Firma Gebauer GbR, das zuvor angemietete Firmengelände mit Gebäuden in Mainhausen, um es der VISATRONIC allumfänglich zu Verfügung zu stellen. Die VISATRONIC GmbH bezieht das komplette Firmengebäude in der Dieselstraße in Mainhausen. Die Produktions- und Verwaltungsflächen erweitern sich somit auf rund 1.500 m².
August 2011: Im Bereich der SMD-Fertigung wird in ein zusätzliches Lötsystem investiert. Neben der Dampfphasenlötung bieten wir nun auch die Reflowlötung in einem Konfektionsofen von SMT an. Zusätzlich wird umfassend in die Erweiterung der Infrastruktur, Soft- und Hardware, weitere Mitarbeiter und u.a. deutliche Aufstockung der Feeder investiert.
Im Mai 2009 stellt die VISATRONIC GmbH erstmals auf der ACHEMA in Frankfurt aus. Hier werden die Dienstleistungen der VISATRONIC GmbH, das Gerätespektrum der wb-Elektronik GmbH sowie der Prototyp des neuen, deutlich leistungsstärkeren VT 7 professional vorgestellt.
Zum 31.12.2008 übernimmt die VISATRONIC GmbH die Firma wb-Elektronik GmbH aus Darmstadt. WB beschäftigte sich die letzten 30 Jahre vorrangig mit der Entwicklung kundenspezifischer Lösungen in der Mess-, Steuer- und Regelungstechnik.
Im Dezember 2008 wird die Fertigung um eine Selektivlötanlage erweitert. Da unsere Kunden ihre SMD-Layouts immer mehr in Richtung 2-seitige SMD-bestückte Baugruppen bringen, wollten wir den Lötprozess der verbleibenden wenigen THT Bauteile auf diesen Baugruppen durch Einführung dieser robotergesteuerten Miniwelle reproduzierbar machen. Somit wird die Handlötung von THT Bauteilen aus unserer Fertigung weitestgehend verbannt.
August 2007: CONRAD Elektronik nimmt das VISATRONIC - VT7 in seiner Werbung auf! Das Eigengerät der Firma VISATRONIC wird nun auf der CONRAD Website angeboten. In der CONRAD eigenen Werbezeitschrift, der „Business-News“, ist in der Ausgabe 6/07 auf der Seite 17 ein ganzseitiger Einführungsartikel zu lesen.
April 2007: Um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden, wird die SMD Kapazität um einen weiteren Bestückungsautomaten erhöht. Dieser ist ebenfalls mit einem 8-fach Bestückkopf ausgestattet. Zusätzlich wird in das entsprechende Feeder-System der neuesten Generation investiert, um die Umrüstzeiten zu minimieren.
Juni 2006: Im Rahmen der Geschäftserweiterung wird die Bestückungskapazität in der SMD Fertigung durch die Anschaffung eines weiteren Bestückungs-automaten deutlich erhöht. Hierbei handelt es sich um einen weiteren Automaten der Firma MYDATA mit einem 8–fach Bestückkopf und einer Bestückleistung von 21.000 Bauteilen / Std.
August 2005: Die Firma Gebauer Elektronikfertigung GmbH führt im Rahmen der Neugestaltung seines Internet- und Firmenauftrittes eine Namensänderung durch. Das Unternehmen trägt von nun an den Namen VISATRONIC GmbH.
Mai 2005: Anschaffung einer Dampfphasenlötanlage, Einführung und Qualifizierung des damit verbundenen Lötprozess. Somit kann neben dem Reflowlöten auf eine weitere Löttechnik zurückgegriffen werden
April 2005: Die Firma VISATRONIC (ehemals Gebauer Elektronikfertigung GmbH) erhielt im Mitbewerb zu großen namhaften Firmen in der Elektronikbranche den Zuschlag für das Projekt „ROBIN“: Für die Universitäten Mannheim und Mainz fertigen wir hochkomplexe Baugruppen, die Ihren Einsatz in der aufwendigen Messtechnik des Teilchenbeschleuniger CERN bei Genf finden. Die Entwicklung startete im Jahr 2003. Neben den Universitäten Mannheim und Mainz wird dieses Projekt von Universitäten in Frankreich und England begleitet. Die ersten „ROBIN“ Prototypen wurden von uns im Dezember 2004 gefertigt. Nach erfolgreichen Tests wurde der Auftrag für Materialbeschaffung, Fertigung und Inbetriebnahme von 350 Baugruppen an uns vergeben.
2002-2003 es werden die ersten MYDATA Bestückungsautomaten TP9 und TP11 angeschafft.
2001 erfolgt der Umzug in neue Räumlichkeiten von Seligenstadt nach Mainhausen.
Im Jahre 2000 tritt Michael Gebauer als kaufmännischer Geschäftsführer dem Unternehmen bei.
1999 Eintritt in die SMD Technik
1995 übernimmt Bernhard Gebauer die Firma Gebauer Elektronik
Im Jahre 1976 gründet Ing.-grad. Dieter Gebauer die Firma Gebauer Elektronik. Die Firma beschäftigt sich die nächsten Jahre mit der Lohnfertigung von Flachbaugruppen in THT Technik.